Inside Regis24
Demo

Abschied vom Chef: Nach fünf erfolgreichen Jahren bei Regis24 geht Ragnar Graetz neue Wege

21. Mai 2019

Ragnar Graetz hat Regis24 verlassen, um sich neu zu orientieren. Wir danken ihm für seinen unermüdlichen Einsatz sowie die schöne gemeinsame Zeit und wünschen ihm alles Gute für kommende Herausforderungen.

 


Ragnar Graetz

Ragnar Graetz war im Januar 2014 als Vertriebschef bei Regis24 eingestiegen und hat Anfang 2016 Gamal Moukabary als CEO abgelöst. Zuvor war er viele Jahre für American Express um den Globus geflogen. Das Regis-Sales-Team hat er nicht nur mit aufgebaut, sondern auch nachhaltig geprägt.

In seine Zeit als Regis24-Chef fielen der überfällige Umzug des erwachsen gewordenen Start-ups in größere und wesentlich schönere Räumlichkeiten direkt am Spreeufer in Berlins historischer Mitte, die Entwicklung zahlreicher neuer und die Verbesserung bestehender Produkte, die Implementierung zeitgemäßer Formen der Zusammenarbeit (Stichwort Agilität) sowie schwierige strategische Entscheidungen in einem sich rasch wandelnden Marktumfeld.

„Ragnar ist einer der engagiertesten und empathischsten Menschen, mit denen ich je zusammengearbeitet habe“, sagt Firmengründer Max Maendler über den scheidenden Chef. Und Max’ Co-Founder Martin Specht ergänzt: „Wir danken Ragnar für alles, was er für Regis24 geleistet hat und wünschen ihm alles Gute für seine nächsten Schritte!“ Ragnar Graetz dankt seinerseits Max Maendler und Martin Specht für ihr Vertrauen und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre unermüdliche Leidenschaft, den Kunden jeden Tag aufs Neue den besten Service zu bieten: „Ihnen allein gebührt der Dank für die einzigartige Kultur bei Regis24.“ Seinem Nachfolger, Urs Bader, wünscht Graetz einen guten Start und viel Erfolg bei der Weiterentwicklung des Unternehmens.

Lesen Sie auch

diese Beiträge der Kategorie Menschen bei Regis24