Inside Regis24
Demo

Money Matters – das war der Regis24-Wertetag 2019

Matthias Nowak
04. September 2019

Über Geld spricht man nicht?

Wir schon! Und zwar taten wir das in aller Ausführlichkeit auf unserem diesjährigen Wertetag, den wir am 30. August auf der Insel Berlin im Treptower Park bei herrlichstem Sommerwetter begingen.

Geld ist die Grundlage unserer individuellen Lebensführung und das Schmiermittel unserer Wirtschaft. Dumm nur, wenn man zu wenig davon hat. Und auch zu viel ist nicht gesund jedenfalls nicht, wenn es um die weltweit vorhandene Geldmenge geht, die ständig und in rasantem Tempo wächst (allein in den wenigen Jahren seit der Finanzkrise 2008 hat sie sich verdoppelt!). Wir haben uns also mit Geldsorgen auf zwei Ebenen beschäftigt der individuell menschlichen sowie der makroökonomischen. Dazu hatten wir zwei fantastische Gastredner eingeladen: Claudia Cornelsen und Aaron Sahr.

Claudia Cornelsen, Kommunikationsberaterin, Autorin, Verlegerin und Unternehmerin, bewarb leidenschaftlich die Idee des Bedingungslosen Grundeinkommens, die nach ihrer Überzeugung ein vielversprechendes Gegenmodell zu unserer preußisch-protestantisch geprägten Arbeitskultur darstellt, in der das Individuum vornehmlich in die Pflicht genommen und bei Unwilligkeit schnell sanktioniert wird. Das Bedingungslose Grundeinkommen sei ein Vertrauensvorschuss, der die Menschen zu mündigen Bürgern erkläre, ihnen so ihre Würde zurückgebe und sie intrinsisch motiviere, tätig und kreativ zu werden, anstatt sie in Abhängigkeit von Lohnarbeit zu halten.

Aaron Sahr, Philosoph, Soziologe und Geldtheoretiker, plädiert in seinem Essay Keystroke-Kapitalismus für die Rückgewinnung der Kontrolle über die Geldschöpfung. Selbige sei nämlich seit einigen Jahrzehnten ausschließliches Privileg der Privat- und nicht, wie man meinen könnte, der Zentralbanken. In seinem Vortrag auf dem Regis24-Wertetag kritisierte er das Geldschöpfungsprivileg der Privatbanken als eine wesentliche Ursache wachsender Ungleichheit und legte dar, warum das Problem mitnichten ein abstraktes ist: Die Folgen spüren wir nämlich ganz konkret, beispielsweise durch steigende Mieten und dauerhafte Niedrig- (oder Negativ-)Zinsen.

Beiden Themen wurde im Anschluss an die Vorträge hitzig und kontrovers debattiert. Die Regis24-Crew verstieg sich in teils ausufernde Diskussionen, bevor sie selbst per Boot von den Ufern der Insel ablegte und sich schließlich gemeinsam mit Regis-Alumni, Freunden und Familien zum Sommerfest auf dem insulanischen Sonnendeck versammelte.

Regis24 rief den Wertetag 2012 als produktive Alternative und Ergänzung zu dem bis dahin rein abendlich stattfindenden Sommerfest ins Leben. Damit wurde aus einer gewöhnlichen Firmenfeier für die Belegschaft ein ganzer Themen-Tag, gefüllt mit Vorträgen und Diskussionen – und ein wenig Zeit zwischendurch, um das Erfahrene sacken zu lassen. Am Abend wird nach wie vor gefeiert!

Was unseren Wertetag ein bisschen besonders macht: Die gesamte Belegschaft wird für einen ganzen Arbeitstag von ihren üblichen Aufgaben entbunden, um sich mit geladenen Referentinnen und Referenten Themen zu widmen, die explizit nicht unser tägliches Geschäft, den Markt oder die Branche betreffen. Stattdessen blicken wir weit über unseren Tellerrand hinaus und befassen uns mit Fragen von sozialer, humanitärer, ökologischer und historischer Brisanz. 

regis24-blog_wertetag2019_deko

Blüten als Tischdeko. Foto: Jennifer Uhe.

Wir verstehen den Wertetag als Chance zur Inspiration und Veränderung. Diese beginnt allerdings immer bei den kleinen, einfachen Dingen. So geben jedes Jahr externe Expertinnen und Experten auf den entsprechenden Themengebieten nicht nur Denkanstöße in Vorträgen, sondern häufig auch praktische Tipps in Workshops, die zu individuellem Engagement einladen und ermutigen.

Mehr Infos zu den Speakern und ihren Themen:

Claudia Cornelsen: Website | Twitter | Mein-Grundeinkommen | Sanktionsfrei | „Was würdest Du tun? - Buch von Claudia Cornelsen und Michael Bohmeyer

Aaron Sahr: Website | Twitter | Keystroke-Kapitalismus | "Das Versprechen des Geldes" | Politics of Money

Lesen Sie auch

diese Beiträge der Kategorie Menschen bei Regis24