Regis Blog

Unternehmenskultur

Wenn einer eine Firma gründet, hat er was zu erzählen ...

von Ulrike Lange | 27. Juni 2019
... besonders, wenn er erst als Star der Londoner Gründerszene Titelblätter ziert, dann zehn Millionen Pfund in den Sand setzt, schließlich verkaufen und heute zusehen muss, wie sein Start-up einen Innovationspreis nach dem anderen abräumt. Wie Dr. Steven Renwick aus dieser Situation dennoch als Sieger herausgekommen ist, hat er gestern bei der Auftaktveranstaltung zur neuen Regis-Meetup-Reihe „Ask Me Anything“ erzählt.

Strategien gegen Cognitive Bias (Teil 2): Schuhe machen Leute. Eine wahre Geschichte über die Allgegenwart und Macht kognitiver Verzerrungen

von Wolfgang Bloo | 06. März 2019
In diesem zweiten Teil unserer Artikelserie über Cognitive Bias illustriert Wolfgang Bloo, Senior HR Specialist bei Regis24, anhand einer wahren Geschichte, wie kognitive Verzerrungen unsere Alltagsentscheidungen beeinflussen. Zehn von über 180 wissenschaftlich belegten allzu menschlichen „Denkfehlern“ begegnen uns in seiner Erzählung und werden in Tooltips erläutert. Und einen Ausweg aus dem geschilderten Dilemma hat Wolfgang auch parat: die Scorecard als Strategie gegen Cognitive Bias im Recruiting.

Strategien gegen Cognitive Bias (Teil 1): Crossfunktionale Zusammenarbeit

von Saskia Weigand | 30. Januar 2019
Objektive Urteile und Entscheidungen sind praktisch ein Ding der Unmöglichkeit. Unsere subjektive Sicht auf die Welt resultiert stets in einer systematischen Verzerrung unseres Denkens und Handelns – ein Phänomen, das in der Kognitionspsychologie unter dem Begriff Cognitive Bias bekannt ist. In einer mehrteiligen Serie analysieren wir das Phänomen und zeigen Strategien zur Bewusstmachung und Bekämpfung von Cognitive Bias im unternehmerischen Kontext auf. Lesen Sie in diesem ersten Teil der Serie, warum crossfunktionale Teams hier wahre Wunder wirken.

Regis24 als „Top-Arbeitgeber im Mittelstand 2019“ ausgezeichnet

von Daniel Reichelt | 15. Januar 2019
Das Wirtschafts- und Karrieremagazin Focus Business und die Arbeitgeber-Bewertungsplattform Kununu haben die besten mittelständischen Arbeitgeber Deutschlands gekürt. Regis24 gehört demnach nicht nur zu den 2.800 Top-Mittelständlern, sondern belegt obendrein im Gesamtranking der Studiensieger einen achtbaren 1.007. Platz.

Stimmen aus agilen Regis-Teams. Regis24 agil (4)

von Daniel Reichelt | 10. September 2018
  Seit fast einem Jahr berichten wir über unsere Erfahrungen mit agilen Arbeitsweisen sowie Agilität als Denkansatz und Einstellung. Das Konzept, das um die Jahrtausendwende von Programmierern den entscheidenden Popularitätsschub erhielt, fand ab 2011 auch bei Regis24 zunächst in den Entwicklungsteams seine ersten Anhänger. Mittlerweile ist der agile Funke auf alle Abteilungen und Teams bei Regis24 übergesprungen. Abhängig vom Unternehmensbereich, der Natur der zu bearbeitenden Aufgaben und davon, wie lange ein Team sich schon in der agilen Arbeitsweise versucht, ergeben sich indessen unterschiedliche Perspektiven auf das Thema. Wir haben Kolleginnen und Kollegen aus verschiedenen Teams gefragt, was sie persönlich unter agiler Arbeitsweise verstehen. Hier eine kleine Auswahl aus den vielen aufschlussreichen Einblicken:

Kundenorientierung in der agilen Softwareentwicklung. Regis24 agil (3)

von Daniel Reichelt | 21. August 2018
  Regis24 ist als Unternehmen schon seit mehreren Jahren vom klassischen Wasserfallmodell, bei dem verschiedene Projektphasen aufeinander aufbauen, zur agilen Softwareentwicklung übergegangen. Die Teams arbeiten nach der sogenannten Scrum-Methode. Im Kern steht dabei die Selbstorganisation; im Zweiwochentakt wird ein Stück Software ausgeliefert, das für den Kunden ein Problem löst oder mindestens einen Mehrwert stiftet. So weit, so herausfordernd. Darüber hinaus haben wir die Entwicklung neuer Produkte eng an den Kundenbedürfnissen  ausgerichtet, indem wir das noch in der Entwicklung befindliche Produkt mit einer Reihe Pilotkunden testen und  gemeinsam vervollkommnen.

Vorwärts durch Feedback (2)

von Wolfgang Bloo | 16. August 2018
Im ersten Teil unserer Feedback-Reihe haben wir einen Überblick über Entstehung und Wandel der Feedbackkultur in westlichen Unternehmen gegeben. Im zweiten Teil möchten wir die Entwicklung des Feedbackgesprächs bei Regis24 darstellen und zeigen, wo wir heute stehen.

Agile Mitarbeiterführung – die Quadratur des Kreises? Regis24 agil (2)

von Daniel Reichelt | 15. August 2018
  Eines der Kernanliegen agilen Managements besteht darin, strenge Hierarchien aufzulösen und die Mitarbeiter in den Teams zu befähigen, wichtige Entscheidungen selbst zu treffen. Frühere Weisungsempfänger sollen so zu Entscheidungsträgern mit deutlich mehr Gestaltungsfreiraum werden, die sich mehr oder weniger selbst managen. Welche Rolle aber kommt Führungskräften in agilen Organisationen dann noch zu? Ist „agile Führung“ nicht ein Widerspruch in sich? Im Wallstraßenjournal Nr. 5 haben wir begonnen, über unsere Erfahrungen mit der Integration agiler Methoden und Denkweisen in unsere Arbeitsabläufe zu berichten. Lesen Sie nun hier, was wir bei Regis24 unter agiler Mitarbeiterführung verstehen.

Auf dem Weg zum agilen Unternehmen. Regis24 agil (1)

von Daniel Reichelt | 08. August 2018
  Agilität ist in aller Munde. Fortwährende Anpassungsfähigkeit, unkomplizierte Entscheidungswege und flexible Strukturen sind in der Unternehmenswelt wichtiger denn je. Regis24 hat sich bereits im Jahr 2011 auf den agilen Weg gemacht – erst zaghaft und etwas unbeholfen, mittlerweile haben wir jedoch Fahrt aufgenommen und sind um viele agile Erfahrungen reicher.

Vorwärts durch Feedback (1)

von Wolfgang Bloo | 06. August 2018
Für Unternehmen, die als modern und fortschrittlich gelten, gehören eine lebendige Feedbackkultur und durchdachte Feedbackprozesse heutzutage zum Selbstverständnis. Das war nicht immer so, und jeder Mitarbeiter, jede Mitarbeiterin weiß, dass Feedback, das einen wirklichen Mehrwert schafft, oft eine mühsame oder schwierige Angelegenheit ist. Im Folgenden geben wir einen historischen Abriss und gehen zu den Anfängen von Feedbackprozessen zurück. In einem der nächsten Newsletter möchten wir unsere praktischen Erfahrungen und Erkenntnisse mit Ihnen teilen.
Newsletter abonnieren

Neueste Beiträge