Verbraucher-Service von Regis24

IHRE GUTE FRAGE.

UNSERE BESTEN ANTWORTEN.

Der Regis24 Verbraucher-Service

Sie haben eine Zahlungserinnerung von einem unserer Auftraggeber erhalten und möchten gern verstehen, welche Rolle Regis24 hierbei eingenommen hat? Sie möchten Einsicht in Ihre allgemein gespeicherten Daten nehmen und diese ggf. korrigieren oder löschen lassen? Bei solchen Anliegen sowie anderen Fragen sind wir für Sie da.

Regis24 gehört zu den führenden Anbietern von Kredit- und Bonitätsinformationen über Verbraucher und steht für umfassende Lösungen im Kreditrisikomanagement und der Betrugsprävention. Als seriöse Auskunftei in Deutschland wollen wir das oft komplizierte Thema Datenschutz für Verbraucher verständlicher machen. 

Zur Sicherung Ihrer personenbezogenen Daten, u. a. im Zuge einer Selbstauskunft nach Art. 15 Datenschutz-Grundverordnung, empfehlen wir Ihnen, uns Ihre persönlichen Daten postalisch (Regis24 GmbH, Wallstraße 58, 10179 Berlin) oder notfalls per Fax (+49 30 44350 249) zu senden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass aus datenschutzrechtlichen Gründen keinerlei telefonische Auskünfte erteilt werden dürfen, da eine eindeutige Identifizierung Ihrer Person am Telefon nicht möglich ist.

Zur Selbst-auskunft

Der Inhalt der Selbstauskunft wird durch Artikel 15 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) geregelt. Regis24 teilt Ihnen auf Anfrage mit, welche Informa-tionen Regis24 über Sie gespeichert hat.

FAQ – die sechs häufigsten Verbraucherfragen an uns:

Der Gesetzgeber hat hierfür verschiedenste Gründe normiert. Die zwei Hauptgründe für Regis24 sind: Ein Unternehmen hat eine offene, berechtigte Forderung. Damit diese beglichen wird, darf der Gläubiger Anstrengungen unternehmen, den säumigen Verbraucher zu erreichen. In diesem Falle lässt sich Regis24 das Berechtigte Interesse von dem jeweiligen Unternehmen im Vorwege nachweisen.

Der zweite Fall ist ein anstehendes Vertragsverhältnis. Also zum Beispiel der Online-Kauf eines Fernsehers auf Rechnung. Hier möchte der Händler natürlich sicherstellen, dass die Rechnung nach der Lieferung beglichen werden kann. Somit liegt nach der DSGVO eine Grundlage vor, die Bonität des Verbrauchers im Vorwege abzufragen.

Regis24 ist eine Wirtschaftsauskunftei. Das bedeutet unsere Kunden sind Unternehmen, die Ihre Kunden zum Beispiel im Falle einer Zahlungserinnerung oder nach einem Umzug erreichen können müssen. Liegen dem Unternehmen aber keine aktuellen Daten wie eine korrekte Anschrift vor, ermitteln wir diese im Auftrag des Unternehmens. Und das ausschließlich im Falle eines nachgewiesenen, berechtigten Interesses. Was ein “berechtigtes Interesse” ist, erfahren Sie im Detail hier.

Das bedeutet: Regis24 ist kein Inkassounternehmen oder ähnliches und hat auch nichts mit dem eigentlichen Inhalt Ihres erhaltenen Schreibens z.B. von einem Inkassounternehmen zu tun. Wir handeln nicht mit Verbraucherdaten. Wir unterstützen Unternehmen dabei, Ihre Kunden zu erreichen – unter Verwendung von geprüften und geschützten Datenbanken mit seriöser Herkunft sowie öffentlichen Registern (wie z.B. dem Melderegister) bei unserer Recherche.

Die Schufa ist eine der Recherchequellen, über die Regis24 neue Anschriften ermittelt. Sämtliche Abfragen, die von Drittparteien über Sie eingeholt worden sind, werden für Sie dabei katalogisiert. So behalten Sie immer den Überblick, wer Ihre Daten abgefragt hat.
Ganz wichtig: Eine Abfrage unserseits hat keinerlei Einfluss auf Ihren Schufa-Score. Regis24 ist eben nicht Teil der Schufa sondern unterhält nur Geschäftsbeziehungen.

Wie die Schufa beziehen auch wir unsere Daten und seriösen, öffentlichen Verzeichnissen sowie Registern, bspw. dem Melderegister. Zuvor muss uns die anfragende Drittpartei glaubhaft nachweisen, dass ein berechtigtes Interesse vorliegt. Darüber hinausgehend werden Daten von uns nicht für sonstige Zwecke an Dritte (z. B. der Werbeindustrie oder Markt- und Meinungsforschung) weitergegeben.

Leider nein. Als Wirtschaftsauskunftei ist es allein unsere Aufgabe, die personenbezogenen Daten zu recherchieren, damit eine Kontaktmöglichkeit zwischen Unternehmen und Verbrauchern dann hergestellt werden kann. Der zugrundeliegende Vorfall selbst und die einhergehende Kommunikation, liegt nicht in unserer Verantwortung.

Unser genereller Tipp: Treten Sie unbedingt in den Kontakt. Denn eine Forderung kann in den meisten Fällen in wirtschaftlich neu-angepassten Raten gezahlt werden. Dieses für beide Seiten faire Angebot wird allerdings nur durch die Gesprächsbereitschaft auf beiden Seiten gefunden werden können.

Gerade bei häufig vorkommenden Vor- und Nachnamenskombinationen kann es bei einer Adress-Ermittlung zu Personenverwechslungen kommen. Im Regelfall passiert das nicht, da auch andere – falls vorhandene – Daten (wie das Geburtsdatum) als Abgleich in die Recherche einbezogen werden.

Wichtig ist aber auch anzumerken, dass es sich anstatt einer Verwechslung auch um einen Fall von Identitätsdiebstahl handeln könnte. 

Diese Unterscheidung kann von unserer Seite allerdings nicht vorgenommen werden. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Risiken/ID-Diebstahl/Hilfe/Hilfe_Betroffene_node.html

Auf welcher rechtlichen Grundlage arbeitet Regis24?

Regis24 arbeitet unter Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Bei uns als Wirtschaftsauskunftei werden personenbezogene Daten von Verbrauchern im Auftrag von Vertragspartnern verarbeitet. Das bedeutet: Die Erhebung, Speicherung, Nutzung und Übermittlung der Daten geschieht auf der Grundlage einer gesetzlichen Verpflichtung oder einer datenschutzrechtlichen Erlaubnis.

Die ermittelten Daten beziehen wir aus internen Quellen und seriösen, öffentlichen Verzeichnissen und Registern, bspw. dem Melderegister. Die erhobenen Daten dürfen lediglich an die anfragende Drittpartei übermittelt werden, wenn ein berechtigtes Interesse an Ihrer Kenntnis glaubhaft darlegen kann.

Darüber hinausgehend werden Daten von uns nicht für sonstige Zwecke an Dritte (z. B. der Markt- und Meinungsforschung) weitergegeben.

Sie haben weitere Anliegen? Schreiben Sie uns.